Hilfebereich (FAQ)

Häufig gestellte Fragen

In unserem FAQ-Bereich finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Soft- und Hardware, Service und vermeidbaren Fehlern. Sollte die Antwort auf Ihre Frage noch nicht aufgelistet sein, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, damit wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können.

Konnten wir nicht alle Fragen beantworten?

Dann helfen wir Ihnen gerne per Telefon oder über das Kontaktformular weiter.

Dräger MSI GmbH

Rohrstr. 32
D-58093 Hagen

Tel.: +49 2331 9584 0
Fax: +49 2331 9584 29

Software


Wie kann ich meine Firmendaten auf den Ausdrucken ändern?

Ihre Firmendaten auf den Protokollausdrucken der Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P können Sie ändern, indem Sie auf die Schaltfläche “Firma” klicken und dort Ihre Firmendaten ändern. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit über “Logo” ein Firmenlogo in den Kopf der Protokollausdrucke einzubinden.

Die Firmendaten auf den Ausdrucken der Infrarotdrucker können Sie ebenfalls mit der Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P ändern. Klicken Sie dafür auf “Konfiguration”, dann auf “Gerät” und anschließend auf “Druckerfußtext im Messgerät”. Die Firmendaten können dann geändert und zum Messgerät geschickt werden. Diese Funktionen stehen Ihnen in PC200P nach erfolgreicher Registrierung auch ohne Freigabecode zur Verfügung.

Kann ich Checklisten selber erstellen?

Ja, Sie können bis zu 4 Checklisten mit maximal 20 Einträgen und beliebigem Inhalt selber erstellen. Dazu benötigen Sie die Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P.

Software für die Messdatenverwaltung: Ich habe meine Software Installations-CD verloren. Wie komme ich an die Software?

Bei unseren Downloads finden Sie die aktuelle Version der Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P. Nach erfolgreicher Registrierung steht Ihnen das Installations-Setup zum Download zur Verfügung. Registrierungen eines Gerätes können beliebig oft wiederholt werden.

Wann brauche ich einen Freigabecode für die Dräger Messdatenverwaltungssoftware, um Messdaten von meinem Messgerät zu meinem PC zu übertragen?

Je nach Gerätetyp benötigen Sie einen Freigabecode für Gerätebaujahre ab Januar 2013. Die Dräger P4000 und FG4200 benötigen keinen separaten Freigabecode.

Kann ich einen Freigabecode für mehrere Geräte benutzen?

Die Freigabecodes sind an die Geräte gebunden. Sie benötigen für jedes Gerät einen eigenen Freigabecode.

Wo kann ich den Freigabecode für die Software PC200P kaufen, wenn mein Messgerät einen benötigt?

Sie können den Freigabecode über Ihren Händler unter Nennung der Geräteseriennummer beziehen.

Kann ich meine Mess- und Kundendaten mit einem Kehrverwaltungsprogramm wie z.B. "Kamin" austauschen?

Mit unserer Datenaustauschschnittstelle ist ein solcher Austausch möglich. Nähere Informationen erhalten Sie dazu über den Technischen Support.

Mein Gerät überträgt die Kundendaten, die ich im Messgerät eingegeben bzw. geändert habe, nicht zur Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P. Wie kann ich diese Daten auf den PC übertragen?

Übertragen Sie zuerst Ihre Messdaten von Ihrem Messgerät zu PC200P. Dann öffnen Sie in der PC200P den Dialog “Datenabgleich” über die Schaltfläche Datenabgleich. Darüber können Sie im Messgerät eingegebene Kundendaten zum PC übertragen. Ein Anwendungsvideo dazu finden Sie auch auf unserem Videoportal.

Die Dräger Messdatenverwaltungssoftware PC200P auf meinem PC zeigt die Fehlermeldung "USB-Treiber fehlt". Woran liegt das?

Die USB Treiber für Ihr Gerät wurden nicht oder falsch installiert. Sie können sich über die Dräger MSI Homepage den passenden Treiber herunterladen. In Einzelfällen können ältere Betriebssysteme mit dem Installationspaket von Dräger MSI nicht arbeiten. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an den Technischen Support.

Hardware


O2-Sensor tauschen: Kann ich den O2-Sensor in meinem Messgerät selber tauschen?

Prinzipiell können Sie den O2-Sensor selber tauschen. Nach dem Tausch ist es allerdings zwingend notwendig die korrekte Funktion des neuen O2-Sensors mit einem Prüfgas zu kontrollieren. Deswegen empfehlen wir den O2-Sensor bei einem zertifizierten Servicepartner von Dräger MSI austauschen zu lassen.

Ersatzfarbbänder für Infrarotdrucker: Brauche ich für meinen Dräger IR3 Drucker ein Ersatzfarbband?

Nein, Dräger Infrarotdrucker sind Thermodrucker und brauchen keine Farbbänder. Für ein optimales Druckbild verwenden Sie bitte das Originaldruckerpapier von Dräger MSI und volle Batterien.

Akku laden: Wie oft muss ich den Akku laden, damit das Gerät voll funktionsfähig ist?

Wir empfehlen das Gerät bei Nichtgebrauch ca. alle zwei Wochen vollständig zu laden. So wird sichergestellt, dass der Geräteakku ausreichend geladen ist und auch bei Nichtbenutzung keine Tiefentladungsschäden entstehen. Außerdem bleibt so die Akkukapazität erhalten.

Alte HP Drucker mit neuen Messgeräten verwenden: Ich habe ein neues Dräger MSI Messgerät gekauft, habe aber noch meinen alten HP Drucker. Kann ich den HP Drucker weiterhin verwenden?

Ja, Ihren alten HP Drucker können Sie weiterhin benutzen. Stellen Sie aber bitte sicher, dass in den Messgeräteeinstellungen als Drucker “HP” eingestellt ist.

Akku tauschen: Kann ich den Akku in meinem Messgerät selber tauschen?

Prinzipiell können Sie den Akku selber tauschen. Der Austausch muss fachmännisch durchgeführt werden, deswegen empfehlen wir den Akku bei einem zertifizierten Servicepartner von Dräger MSI austauschen zu lassen.

Schlechtes Druckbild: Das Druckbild meines Infrarotdruckers ist sehr schlecht. Woran kann das liegen?

Möglicherweise sind die Batterien in Ihrem Infrarotdrucker leer bzw. schwach oder Sie verwenden das falsche Druckerpapier. Für ein optimales Druckbild verwenden Sie bitte das Originaldruckerpapier von Dräger MSI und volle Batterien.

Fehlermeldungen


Mein Messgerät zeigt die Fehlermeldung "TIM" an. Was bedeutet das?

TIM steht für Timer und bedeutet, dass die interne Uhrzeit verstellt und neu gestellt werden muss. Wie das geht, sehen Sie in den Bedienungsanleitungen.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "E1" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Sensorfehler. Der Sensor muss durch eine Servicestelle überprüft werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Lange Einlaufphase des Messgerätes: Mein Abgasmessgerät hat eine sehr lange Einlaufphase. Woran liegt das?

Einige Gerätetypen sind mit einer Technik versehen, die sehr sensorschonend arbeitet. Deswegen gibt es vordefinierte Tageszeiten für kurze und lange Einlaufphasen. Die Tageszeiten für eine kurze Einlaufphase sind Montags bis Freitags von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Außerhalb dieses Zeitraums arbeitet das Gerät mit einer langen Einlaufphase. Bitte achten Sie darauf, dass Gerätedatum und -Uhrzeit richtig gestellt sind.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Optionen" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Optionen müssen durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Einstellungen" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Einstellungen müssen durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Kalibrierung" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Kalibrierungsdaten müssen durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Uhr nicht gestellt" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Die Uhr ist nicht gestellt oder verstellt (z.B. bei vollständig entladenem Akku). Gehen Sie in die Geräteeinstellungen und korrigieren Sie die Uhrzeit und Datumseinstellungen. Eine genaue Anleitung dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Ladekontrolle" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Die Ladeschaltung des Messgerätes hat einen Fehler festgestellt, weil die Batteriekapazität nicht plausibel erscheint (z.B. bei vollständig entladenem Akku).. Laden Sie das Messgerät vollständig auf. Die Ladedauer ist geräteabhängig. Genaue Ladezeiten finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Messgerätes ablesen.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Datenspeicher" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Der Datenspeicher muss durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Nächster Service" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Das nächste Wartungsdatum ist nicht richtig eingestellt. Das Wartungsdatum muss durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Druckertexte" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Druckertextdaten müssen durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Brennstofftabelle" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Brennstofftabelle muss durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Bluetooth" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Bluetoothdaten müssen durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Mein Messgerät zeigt den Fehler "Pumpenjustierung" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Dabei handelt es sich um einen Konfigurationsfehler. Die Pumpenjustierung muss durch eine Servicestelle neu konfiguriert werden. Bitte schicken Sie das Gerät zum Service ein.

Service


Wartung Wann muss mein Messgerät zur Wartung gegeben werden, damit der Anspruch auf die 10-Jahres Garantie auf den O2-Sensor und den Drucksensor bestehen bleibt?

Damit Sie Ihren Garantieanspruch erhalten, muss Ihr Messgerät alle 12 Monate zur Regelwartung gegeben werden. Ihr Messgerät zeigt Ihnen bereits ab einem Monat vor der nächsten fälligen Wartung an, dass die nächste Wartung bevorsteht.

Als Beispiel: Sie haben Ihr Messgerät im Dezember 2013 gekauft. Ab November 2014 erhalten Sie beim Einschalten den Hinweis auf die nächste fällige Wartung in 12/2014 (Dezember 2014).

Bitte geben Sie dann Ihr Messgerät rechtzeitig zu einer Servicestelle, um die Regelwartung durchführen zu lassen.

Mein Messgerät zeigt "Nächste Wartung" beim Einschalten an. Was ist zu tun?

Ab einem Monat vor der nächsten fälligen Wartung zeigt Ihnen Ihr Messgerät an, dass die nächste Wartung fällig ist. Diese Anzeige bleibt solange bestehen bis das Wartungsdatum durch eine Servicestelle zurückgesetzt wird. Bitte schicken Sie dazu das Messgerät zu Ihrer nächstgelegener Servicestelle ein.

Ich möchte mein Messgerät zur Wartung / zur Reparatur einschicken. Was muss ich beachten?

Für die Wartung/Reparatur benötigen wir das Gerät, alles Zubehör (wie z.B. Sonden) das mit überprüft werden soll und den Serviceplan. Außerdem ist ein schriftlicher Auftrag nötig in dem formuliert ist welche Leistungen durchgeführt werden sollen (z.B. Regelwartung durchführen) und ggf. eine Fehlerbeschreibung.

Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir nur Geräte annehmen, die in einem ordentlichen Versandkarton verpackt sind. Geräte, die im Gerätekoffer angeliefert werden, können wir nicht annehmen. Als Faustregel zur Verpackung der Geräte gilt: Die Verpackung muss das Gerät bei einem Sturz aus 1 Meter Höhe schützen!

Bitte senden Sie Ihr Messgerät an folgende Adresse:
Dräger MSI GmbH
Abteilung Service
Rohrstr. 32
58093 Hagen

Selbstverständlich können Sie Ihr Messgerät an jeden unserer Servicepartner zur Wartung geben. Wer Ihr nächstgelegener Servicepartner ist, erfahren Sie unter hier.